Home

logobl

Produkte

Dosiertechnik

Messtechnik

Referenzen

Downloads

Kontakt

AGB

Impressum

Datenschutzerklärung

DreckSpumpen - Spezialpumpen für den industriellen Einsatz

Wir setzen bewusst auf robuste unkomplizierte Technik. Der Austausch von Verschleißteilen unter schwierigen Bedingungen auf der Baustelle, soll schnell und unkompliziert erfolgen und kein Abenteuer sein.

20191bl

Unsere Pumpen sind druckluftbetriebene, elektrisch angesteuerte Membranpumpen, die nach dem Prinzip der Verdrängung arbeiten. Durch das Aufblasen einer dehnbaren Membran mit Druckluft, wird das Fördermedium verdrängt. Die Steuerung der Druckluft erfolgt über ein 3/2 Wege Magnetventil. 

20192bl

Unsere Pumpen werden überwiegend aus PVC gefertigt. Die Membranen und Ventilkugeln werden entsprechend der chemischen Beständigkeit gegenüber dem Dosiermedium geliefert. Sie können von uns komplett montierte Salzsäure-, Eisenchlorid- oder Natronlauge- Dosierstationen erwerben.

000_1182a

Unsere Dosierpumpen vom Typ V benötigen zur Montage keine Konsole, sondern werden einfach und ohne Werkzeug auf die von uns gelieferte Sauglanze in den Behälterdeckel geschraubt. So ist es möglich unkompliziert die Pumpe entweder auf ein Fass, einen Rührbehälter oder einen IBC zu montieren.

DSCF5980cBl
DSCF3258cBl

Unsere DreckSpumpen finden Einsatz als FHM- oder NaOH-Dosierpumpen und Pumpen vom Typ F als Schmutzwasser- oder Schlammaustragspumpen.

Vorteile unserer Pumpen auf einen Blick:

  • Die Pumpen enthalten praktisch keine mechanisch bewegten Teile. Verschleiß ist auf die Membran und auf die Kugelventile beschränkt.
  • Die Pumpen enthalten keine elektrischen Bauteile. Steuerung und Vorsteuerventil können getrennt von der Pumpe untergebracht werden.
  • Die Pumpen sind sehr robust. Wartung ist, bis auf gelegentlichen Membranwechsel, praktisch nicht erforderlich.
  • Pumpen können komplett in das Dosiermedium getaucht werden. Ansaugprobleme, die sonst, insbesondere bei hohen Vorlagebehältern entstehen, gibt es dadurch nicht.
  • Über den Druck der Druckluft lässt sich der Pumpendruck leicht begrenzen. Ein Überdruckventil ist bei dieser Technik nicht notwendig.
  • Die Pumpen arbeiten, insbesondere im unteren Druckbereich, der für die meisten Dosieraufgaben ausreicht, sehr ökonomisch und kommen mit einem Minimum an Energie aus.
  • Die kleineren Pumpen sind sehr leicht. Sie lassen sich direkt auf die Sauglanze aufschrauben. Saugleitung und Konsole entfallen damit.
  • Durch die eingebaute transparente Förderstrecke hat man Sicht auf das Fördermedium und die Funktion der Pumpe
  • Für die Pumpen stehen Steuerungen für alle Einsatzbereiche der Dosiertechnik zur Verfügung. Die Ansteuerung kann aber auch direkt mit der Anlagen - SPS oder einem einfachen Zeitrelais erfolgen.

 

zurück5
DSCF3147cBl

Membranpumpe Typ F: zum Dosieren von Phosphorsäure oder Kalkmilch.

20193bl

Membranpumpe Typ V: komplett versenkbar