logobl

Home

Produkte

Dosiertechnik

Messtechnik

Referenzen

ABSORPTIONSMITTEL 3

Downloads

Kontakt

AGB

Impressum

Datenschutzerklärung

ABSORPTIONSMITTEL 3 besteht im Wesentlichen aus Tonmineral ähnlichen Mineralien, die die Fähigkeit besitzen zweiwertige Schwermetallionen wie Cu2+ , Ni2+ , Pb2+ oder Cd2+ gegen harmlose Erdalkaliionen auszutauschen. Auch dreiwertige Ionen wie Cr3+ , werden im Austausch gegen harmlose dreiwertige Ionen wie Fe3+ oder Al3+ eingebunden.
Der Austausch beruht nicht auf einer physikalischen Adsorption, sondern einer chemischen Reaktion.

Es sind sehr geringe Ablaufkonzentrationen bei gleichzeitig hoher Beladungskapazität erreichbar. Durch die starke Affinität der Schwermetalle an ABSORPTIONSMITTEL 3 ist sogar die Entfernung von Schwermetallen aus Wasser die Komplexbildner enthalten möglich.

BeladungAB32015

ABSORPTIONSMITTEL 3 eignet sich aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften hervorragend als Filterschüttung für handelsübliche Absorber.


ABSORPTIONSMITTEL 3 bietet vielerlei Vorteile:

  • druckloser Betrieb der Absorberbehälter
  • geringer hydraulischer Widerstand durch optimalen Korngrößenbereich
  • hohe Flexibilität bezüglich des Schwermetallangebots
  • sehr geringe Ablaufkonzentration bei gleichzeitig hoher Beladungskapazität
  • Wegfall aufwendiger Anlagentechnik
  • einfaches und sicheres Handling
  • hohe Umweltverträglichkeit
  • Austausch des beladenen Filtergranulates erfolgt einfach und ohne großen technischen Aufwand
  • unproblematische Entsorgung aufgrund rein anorganischer Bestandteile

Die Entfernung von Schwermetallen aus Wasser mit ABSORPTIONSMITTEL 3 erfolgt einfach und unkompliziert mittels Filterschüttung.
Bei der Entfernung von Chromat oder Quecksilber werden besondere Verfahren angewendet.

Datenblatt

zurück5

Sicherheitsdatenblatt